Multiresolution-Shows  

Bei Multiresolution-Shows werden mehrere Multiresolution-Elemente wie Einzelaufnahmen, Teilpanoramen, Kugelpanoramen oder Objektanimationen zu einer als Endlosschleife laufenden Präsentation mit Animationseffekten und automatischen Bildwechseln verknüpft. Damit lassen sich Messestände und Showrooms optisch wirkungsvoll aufwerten.

Eine Besonderheit des hier gezeigten Beispiels besteht darin, dass auch manuelle Bildwechsel möglich sind: Wer die dafür vorgesehene Taste nutzt - Fenster anklicken bzw. antippen - kann sich einen "Filmstreifen" mit den Vorschaubildern aller Show-Bestandteile anzeigen lassen. Diese Vorschaubiler gestatten den manuellen Direktzugriff auf alle Szenen der Show. Das kann - besonders bei umfangreichen Shows - sehr praktisch sein. Außerdem stehen Pfeiltasten zur Verfügung, mit denen man alterntiv vor bzw. zurück navigieren kann.

Alle in den Shows gezeigten Präsentationen verfügen über individuell gestaltete Autoanimationsprogramme. D.h. nach dem Start jeder Präsentation steuert die Autoanimation selbstständig verschiedene "Points Of Interest" an, die bei der Gestaltung der Präsentation definiert wurden. Sowohl die Reihenfolge dieser POIs als auch die Reihenfolge der Präsentationen können optional zufällig gewählt werden. Parameter wie Verweildauer an den POIs und Animations-Geschwindigkeit sind kundenspezifisch einstellbar.